Regelwerk Bierathlon

Die einzig wahren und unumstößlichen Regeln des Ilmenauer Bierathlon

Der Bierathlon startet an der Festhalle in Ilmenau. Die Teilnehmer bilden 4er Teams und haben eine festgelegte Strecke vor sich, die sie bis zum Gipfel des Kickelhahns führt. Die Teams starten in drei Blöcken von der Festhalle aus mit einem ungeöffneten, vollen Kasten Bier. Das Ziel ist es, den Weg so schnell wie möglich zurückzulegen und dabei alle Bierflaschen zu trinken. Das Team, das als erstes alle Flaschen geleert hat und nur noch leere Flaschen hat, gewinnt den Bierathlon in der A-Note.

Die Teamzusammensetzung richtet sich nach dem Geschlecht der Teilnehmer. Ein Männerteam besteht aus maximal vier Herren und einem 20er Kasten Bier mit 0,5-Liter-Flaschen. Ein Frauenteam besteht aus maximal drei Damen und einem 11er Kasten Bier mit 0,5-Liter-Flaschen. Gemischte Teams gelten als Männerteams, daher sind auch vier Damen ein Männerteam. Teams in Unterzahl erhalten keinen Biernachlass. Das Bier muss einen Alkoholgehalt von mindestens 4,8%vol haben und Radler oder alkoholfreies Bier sind nicht erlaubt.

Die Wertung im Ziel erfolgt in der A-Note. Jeder der drei Startblöcke hat eine eigene Startzeit. Um die Zeit zu stoppen, läuft das Team zu einem der ausgeschilderten Zielposten, trinkt all sein Bier aus und die Helfer zählen die Kronkorken. Es gibt keinen Sieger pro Startblock, das schnellste Team gewinnt in der A-Note des Bierathlon, unterteilt nach Männer- und Frauenteams.

Zusätzlich zur A-Note gibt es auch eine B-Note, die von den Juroren der Bergfest-Style-Jury vergeben wird. In der B-Note werden Punkte nach Kriterien wie Originalität, Aufwand und Mottotreue vergeben. Die Teams können sich diese Punkte durch ihr Outfit und/oder eine kurze Performance verdienen. Dabei ist zu beachten, dass Choreografie und Outfit zwar ausgefallen sein können, aber die höchsten Punkte gibt es nur bei Motto-Umsetzung. In der B-Note gibt es keine Geschlechtertrennung, und das Team mit den meisten Punkten gewinnt in der B-Note des Bierathlon.

Es gibt auch bestimmte Regeln und Strafen, die beachtet werden müssen. Zum Transport des Biers darf ausschließlich der Kasten verwendet werden. Hilfsmittel wie Wägen, Sackkarren oder Rucksäcke für das Bier sind nicht erlaubt. Rucksäcke für Wasser, Verpflegung usw. sind erlaubt. Es ist wichtig, die Kronkorken einzustecken, da sie im Ziel gezählt werden. Für jeden verlorenen Kronkorken gibt es eine Zeitstrafe von 5 Minuten. Wenn ein Teilnehmer absichtlich Bier verschüttet, wird er disqualifiziert und ist vogelfrei. Sollte sich ein Teilnehmer vor der Zeitnahme übergeben und dies eindeutig dem Team zuzuordnen sein bzw. von dem Bergfest Team gesehen werden, erhält das Team pro Person einmalig eine Zeitstrafe von 10 Minuten.

Die Siegerehrung des Bierathlons findet am selben Abend im Rahmen einer Karaoke-Party statt. Auf der Bühne werden die Gewinner prämiert. In der A-Note werden die ersten bis dritten Plätze sowohl für Männer- als auch für Frauenteams ausgezeichnet. In der B-Note erfolgt eine Gesamtwertung, bei der die Teams nach Kriterien wie Originalität, Aufwand und Mottotreue bewertet werden. Die Teams mit den höchsten Punktzahlen belegen die ersten bis dritten Plätze in der B-Note. Die Zeiten und Punkte aller anderen Teams werden im Nachhinein auf unserer Website veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner